SAMSTAG, 05/12/2020
// PRESSE
10.10.2020
Gruppensieg und Aufstieg für das 1. Herren 50-Team der TSG
Sechs Teams erringen jeweils Vizetitel in ihren Gruppen
Presse-Foto
Als Übergangssaison wurde die vergangene Tennis-Meisterschaftssaison vom Westfälischen Tennisverband schon im Frühjahr erklärt. Insgesamt 17 Teams, davon 3 im Juniorenbereich schickte die Tennisspielgemeinschaft Kirchlengern-Randringhausen in die Verbandsspiele. Nach etlichen Aufstiegen in den vergangenen Jahren konnte in diesem Jahr mit der Herren 50 immerhin ein Team Gruppensieg und Aufstieg feiern.

Mit zwei 4er-Herren 50-Teams ist die TSG Kirchlengern-Randringhausen in die Meisterschaftssaison in der Kreisliga Bielefeld / Lippe gestartet. „Im Kreis Herford wurde eine Konkurrenz mit Viererteams nicht angeboten. Für ein Sechserteam standen jedoch zu viele Spieler zur Verfügung“ weiß TSG Sportwart Manfred Lott zu berichten. „Um allen Aktiven Spielmöglichkeiten zu ermöglichen war der Start in zwei Viererteams eine gute sportliche Möglichkeit“, ergänzt der sportliche Leiter. Gruppengegner der Kirchlengeraner Mannschaften waren noch der TuS Almena aus Extertal und TuRa 06 Bielefeld.

Gleich am ersten Spieltag trafen beide TSG-Teams aufeinander. Nach den Einzelmatches führte die Zweitvertretung mit 3:1. Nur durch zwei siegreiche Doppel konnte die Herren 50-1 noch den 3:3-Ausgleich herstellen. Dem ließ das Team um Kapitän Christian Rogge beim TuS Almena einen 5:1-Erfolg folgen. Mit einem 6:0 gegen TuRa 06 Bielefeld setzte sich am zweiten Spieltag die Herren 50-2 der TSG an die Spitze der Tabelle. Ein doppelter Gruppenerfolg schien greifbar. Am letzten Spieltag hatte die zweite Mannschaft um Kapitän Bernd Kordes beim TuS Almena anzutreten. Ersatzgeschwächt musste das Team dort in eine 2:4-Niederlage einwilligen. Die Erstvertretung ließ hingegen bei TuRa 06 Bielefeld keine Zweifel am Aufstiegswillen aufkommen und gewann gegen das Team aus der Leineweberstadt glatt mit 6:0. Als Gruppensieger besteht für die TSG Herren 50-1 nun die Möglichkeit 2021 in der Bezirksklasse zu starten. Hierfür muss jedoch ein Sechserteam für die folgende Saison gemeldet werden. Diese Möglichkeit soll wahrgenommen werden.

Daneben gab es mit den Bezirksklassenteams der Damen und Damen 40, den Kreisliga-Damen, den 2. Herren in der Kreisliga sowie den Bezirksligateams der Herren 60 und Herren 70 immerhin sechs Teams, die mehr oder weniger knapp den jeweiligen Aufstieg in die nächst höhere Klasse verpasst haben. Sportwart Manfred Lott sieht daher für die Sommersaison 2021 durchaus Potenzial vorhanden den einen oder anderen Gruppensieg zu erreichen.



// TSG Kirchlengern - Randringhausen e.V.// www.tsg-kirchlengern.de // // 32278 Kirchlengern // Im Obrock 108 //