FREITAG, 24/09/2021
// PRESSE
20.08.2021
Damen und Herren 50 erreichen Viertelfinals des WTV-Vereinspokal
Nervenstarkes Damendoppel und Rogges Westfalenpokalsiegerbesieger
Presse-Foto
Mit 3 Teams war die TSG-Kirchlengern-Randringhausen in den Achtelfinals des diesjährigen Vereinspokals angetreten. Eigentlich hatten die Herren in der offenen Klasse LK7-23 keine Chance gegen den TC Herford. Fast hätten sie diese aber doch genutzt und konnten den Favoriten zumindest Paroli bieten. Im Spitzeneinzel musste Daniel Kerkmann zwar in eine 3:6, 0:6-Niederlage einwilligen. Max Lennart Kreidel zeigte im zweiten Einzel eine gute Leistung und war bei der knappen 4:6, 5:7-Niederlage von einer Überraschung nicht weit entfernt. Im Doppel verloren Patrick Rieso / Lennard Langer knapp den ersten Satz im Ti-Break ehe sie den zweiten Durchgang mit 6:0 für sich entscheiden konnten und auch im Champions-Ti-Break mit 10:5 die Oberhand behielten. Am Ende ergaben diese Ergebnisse eine 1:2-Niederlage.

Mit einem deutlichen 3:0 besiegten die Damen in der Nebenrunden-Konkurrenz LK 7-25 den TC Dornberg. Gina Pusch hatte beim 6:0, 6:1-Erfolg keine Probleme. Knapper im Ergebnis und spannender im Spielverlauf gestaltete sich das Einzel von Daniela Schmale, welches diese schlussendlich mit 2:6, 7:6 und 10:4 für sich entscheiden konnte. Gleich zweimal musste das Doppel Wiebke Schmidt / Maike Vogt in den jeweiligen Satz-Ti-Break und bewiesen dabei jeweils Nervenstärke. Das 7:6, 7:6 beschert den TSG Damen den Erfolg und das Viertelfinale gegen den TC Rot-Weiß Lage


Mit dem inoffiziellen Titel des „Westfalenpokalsiegerbesiegers“ dürfen sich die Herren 50, LK 15-23 schmücken. Unterlag das Team im Vorjahr dem späteren Pokalgewinner TC Rot-Weiß Lage im Halbfinale, so glückte dieses mal im Achtelfinale die Revanche mit einem 2:1-Erfolg. In einem ausgeglichenen Spitzeneinzel unterlag Stefan Sewing knapp mit 6:4, 5:7 und 9:11. Gleichfalls offen gestaltete sich das zweite Einzel, welches Christoph Schütte mit 6:4, 7:6 für die TSG entscheiden konnte. Michael Lange / Christian Rogge bestritten das Doppel und konnten den ersten Satz mit 6:1 und den zweiten mit 6:4 gewinnen, was bei einem 2:1-Erfolg den erneuten Einzug in das Viertelfinale bedeutet. Dort wartet – wieder in einem Heimspiel – der TC Blau-Weiß Werther.
// TSG Kirchlengern - Randringhausen e.V.// www.tsg-kirchlengern.de // // 32278 Kirchlengern // Im Obrock 108 //