SAMSTAG, 05/12/2020
// PRESSE
01.08.2020
Damen, Herren (LK 7-23) und 1. Herren 50 erfolgreich im WTV-Pokal
1. Herren 50 ohne Matchverlust schon in Runde 3
Presse-Foto
Durchaus erfolgreich sind die Teams der TSG Kirchlengern-Randringhausen in den in diesem Jahr erstmals ausgespielten WTV-Pokal gestartet.

Das Damenteam hatte in der ersten Runde den TC RW Lage zu Gast. In den Einzeln konnten Louisa Pusch (6:3,6:0) und Gina Pusch(6:0, 6:0) deutlich gewinnen und das Weiterkommen sicherstellen. Daniela Schmale und Giana Rieso mussten sich im Campions-T-Break knapp geschlagen geben. Am 5. August gastiert das Team nun im nördlichen Ruhrgebiet beim Halterner TC.

Ohne Chance war das Herren Team (LK1-23) beim 0:3 beim TC Herford. Für die Mannschaft um Patrick Rieso geht es nun in der Nebenrunde weiter, wo man dann auf gleichwertige Gegner hofft.

Beim Lübbecker TC gewann das Herren Team (LK7-23) mit 2:1. Daniel Kerkmann (7:5, 7:5) und Marcel Reese (6:7, 6:3, 10:7) konnten in knappen Matches bestehen und das Weiterkommen so sichern. Lennard Langer / Max Lennart Kreidel verloren das Doppel 2:6, 3:6). Am 5. August geht es nun weiter mit einem Heimspiel gegen den TC RW Geseke.

Für die TSG-Herren (LK15-23) gab es eine 0:3-Niederlage gegen den SV Germania Esbeck. Fabian Illies konnte beim 1:6, 6:7 zumindest im zweiten Satz das Match offen gestalten. Das Doppel (4:6, 2:6) und im Spitzeneinzel Axel Danielmeier (1:6, 0:6) mussten in Niederlagen einwilligen und erwarten in der Nebenrunde am 20. August nun den TuSG Augustdorf.

Schon zwei Runden gewinnen konnte die 1. Herren 50 (LK 15-23). Zunächst gewannen Michael Lange (6:7, 6:3, 12:10) Volker Huelsmeier (6:4, 6:1) sowie das Doppel Stefan Sewing / Christoph Schütte (6:1, 6:0) beim MTK in Minden. In gleicher Aufstellung wurde auch beim TV Espelkamp Mittwald mit 3:0 klar gewonnen. Laut Aussage von Teamkapitän Christian Rogge fühlt sich das Team im Wochenrhythmus äußerst wohl und freut sich schon auf Donnerstag, 6. August, wo dann endlich mal ein Heimspiel in Randringhausen ansteht. Gegner ist dann der TC RW-Lage.

In Lage hat im Übrigen die Zweitvertretung der Herren 50 (LK15-23) die erste Runde mit 0:3 verloren. Dieter Baasner, Ulf Hölscher sowie das Doppel Tobias Neiss / Jörg Bulthaup konnten im Lipperland keinen Erfolg verbuchen und treffen nun in der Nebenrunde am 20. August auf den Gewinner der Partie TV Friesen Milse gegen die TSG Herford.


// TSG Kirchlengern - Randringhausen e.V.// www.tsg-kirchlengern.de // // 32278 Kirchlengern // Im Obrock 108 //