SAMSTAG, 06/06/2020
// ERGEBNISSE
17.12.2019
#daskannnurbesserwerden
TSG ohne Sieg zum Jahresabschluss?
Presse-Foto
2. Herren 50 hatten trotz Niederlage gute Laune
Weder die 1.Herren 40, die 2. Herren 50 (Foto) noch die 2. Damen und die Herren der TSG Kirchlengern Randringhausen e.V. konnten ihr Jahr 2019 mit einem Sieg abschließen. Letzte Chance auf einen Sieg in diesem Jahr haben die Damen 40, die am 28.12. beim Oeynhausener TC 2 antreten dürfen.

1. Herren mit 0:6-Klatsche beim TC Detmold
Die Mannschaft um Mannschaftsführer Patrick Rieso hatte sich von dem Spieltag mehr erhofft und musste am Ende konsterniert mit einer 0:6-Niederlage wieder aus Detmold abreisen. #mundabwischenweitermachen
Wahlspieler Jens Bühre verletzte sich beim Stande von 1:0 am Rücken schwer. Er bekam von seinem Gegner Ramon Wagner “den höchsten Respekt”, dass er nicht aufgegeben hat - mehr als ein 2:6 4:6 war allerdings nicht drin. Marcel Knust kam gegen Noel Stassen nie ins Spiel und verlor 1:6 3:6. Auch Daniel Kerkmann konnte im Spiel seinen Stempel Tobias Gau nie aufdrücken 2:6 3:6 das Ergebnis. Am dichtesten dran war Rieso selber. Er verpasste den ersten Satz mit 6:7 und verlor dann den Faden beim 1:6. Die Doppel wurden im Anschluss nicht mehr ausgespielt.


2. Damen mit Saisonauftaktniederlage
Die 2. Damen hatte kurz vor dem Spiel gegen den TC Tengern noch zwei Ausfälle zu verkraften. Dafür machten es die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Gianna Baehr sehr ordentlich. Celine Bulthaup (LK23) konnte gegen Ingrid-Elisabeth Meyer (LK 19) für eine Überraschung sorgen - das Ergebnis: 0:6 7:6 10:7 #kämpfenwirdbelohnt. Weiterhin ungeschlagen im Einzel bleibt Jana Uthoff. Sie bezwingt Anna Reinfeldt mit 7:6 6:3.
Ginna Baehr war gegen ihre 14 LK bessere Gegnerin Annabelle Bode im Spitzenspiel mit 1:6 2:6 ohne wirkliche Chance und Janine Müller’s Niederlage gegen Doreen Sasse (2:6 3:6) bedeutete das 2:2 nach den Einzeln.
Für Baehr kam Lisa Dörner in die Partie. An der Seite von Bulthaup hieß es am Ende gegen Bode/Reinfeldt 3:6 1:6. Müller/Uthoff verpassten am Ende das Unentschieden. Gegen Meyer/Sasse verloren die Kirchlengeraner mit 7:10 im Matchtiebreak.

1. Herren 40 1:5 TSV Sundern
Gegen den favorisierten TSV Sundern reichte es am Ende für die Herren 40 der TSG “nur” zu einem 1:5. Den Ehrenpunkt holte Dominic Kostroß, der in seinem ersten Mannschaftsspiel für die TSG den 8 LK besser eingestuften Carsten Siekmann im Matchtiebreak schlagen konnte #hutab. Mannschaftsführer Tobias Neiss musste sich in einer Partie mit Mario Richter dagegen im Matchtiebreak geschlagen geben und verpasste so eine bessere Ausgangsposition in den Doppeln. Klare Niederlagen gab es zudem für Christian Ladage gegen Carsten Sudhölter und Axel Danielmeier gegen Rasmus Müller.
Nur das zweite Doppel wurde im Anschluss von Danielmeier/Kostroß ausgespielt und ging mit 2:6 1:6 verloren.

2. Herren 50 ohne Einzelsieg
Die 1. Herren 50 (Foto) startet mit einem 2:4 gegen den TC Wulferdingsen in die Saison. Christoph Schütte (LK 23) verpasste die Überraschung gegen Andreas Kamp (LK 15) im Matchtiebreak, während die anderen Einzel von Roland Dörner, Bernd Kordes und Volker Ahring recht deutlich an die Gegner abgegeben werden musste.
Trotz des 0:4-Zwischenstands wurde zumindest noch das zweite Doppel ausgespielt. Christopf Altrogge wurde zusammen mit Kordes für ihr Engagement mit einem Matchtiebreak-Sieg belohnt. Das erste Doppel ging verletzungsbedingt ebenfalls an die TSG.
// TSG Kirchlengern - Randringhausen e.V.// www.tsg-kirchlengern.de // // 32278 Kirchlengern // Im Obrock 108 //