SAMSTAG, 14/12/2019
// PRESSE
09.05.2019
Ein Defibrillator für die TSG Kirchlengern – Randringhausen
Volksbank-Stiftung übergibt das lebensrettende Gerät an den Vorstand der Tennisspielgemeinschaft
Presse-Foto
Auf dem Foto v.l. Christoph Lücking, Carsten Holtgrefe von der STRUCK Medizintechnik, Egon Kaiser, Friedel Hägerbäumer, Bürgermeister Rüdiger Meier und Andreas Kelch von der Stiftung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford
Andreas Kelch von der Stiftung der Volksbank Bad Oeyhausen – Herford, übergab den jetzt schon 103. Defibrillator, unter Beisein von Bürgermeister Rüdiger Meier und Carsten Holtgrefe von STRUCK Medizintechnik am 11.April 2019, an den Vorstand der TSG. Damit sorgt die Stiftung seit dem Start des Projekts 2012 an Schulen, Institutionen und Vereinen für eine „herzsichere“ Region.

Dieser Defibrillator war im Etat der TSG nicht vorgesehen, aber durch den beherzten Einsatz von Clubmitglied Dieter Baasner konnte ein Sponsor für dieses Anliegen gefunden werden.
So beteiligt sich die Volksbank Bad Oeynhausen mit 2/3 an den Anschaffungskosten und 1/3 trägt die Gemeinde Kirchlengern.
An dieser Stelle herzlichen Dank für das Engagement aller beteiligten Personen.

Mit dem jetzt vorhandenen AED von STRUCK Medizintechnik Enger im Vereinsheim im Obrock, kann in Notfällen schnell und effektiv bei der Erstversorgung geholfen werden.
Auch wenn die Bedienung des Powerheart Automatic AED kinderleicht ist, empfiehlt es sich den Umgang mit dem Defibrillator zu schulen.

Aus diesem Grund wird am Freitag den 10.05.2019 im Vereinsheim die erste zielführende Schulung für alle Mitglieder angeboten. Diese 90-minütige Schulung startet um 17.00Uhr im Vereinsheim im Obrock und wird geleitet vom Deutschen Roten Kreuz Bünde als Projektpartner.
„Wir hoffen das wir den Defibrillator nie im Einsatz sehen werden, allerdings ist es gut ihn für Notfälle parat zu haben.“, so Geschäftsführer Egon Kaiser.
// TSG Kirchlengern - Randringhausen e.V.// www.tsg-kirchlengern.de // // 32278 Kirchlengern // Im Obrock 108 //